• 14.02.2020

Bürowelt 4.0

STECKBARE ELEKTROINSTALLATION SORGT FÜR FLEXIBILITÄT

Think Tanks, freie Platzwahl, Temperatursteuerung per App - das Smart Office kommt! New Work definiert alte Arbeitskonzepte neu. Damit auch das Arbeitsumfeld zu den Jobs von morgen passt, müssen Büroflächen individueller, flexibler und produktiver werden. Dabei hilft eine intelligente Energie- und Datenversorgung. Wieland Electric zeigt zur Light & Building in Frankfurt, wie mit steckbarer, dezentraler Gebäudeinstallation und -automation das Büro fit gemacht wird für die Zukunft.

 

Immer wieder neu – immer wieder anders: Flexibilität ist gefragt

Starres Bürolayout war gestern. Heute müssen sich Räume schnell an veränderte Situationen anpassen. Etwa weil die Mitarbeiterzahl variiert oder sich die Anforderungen an den Büroraum mittelfristig ändern. Beispielsweise werden dann ruhige Einzelbüros gebraucht, ein Konferenzraum für das wichtige Kundenmeeting oder der große Tisch zum kreativen Brainstorming. Das Büro 4.0 muss flexibel und multifunktional sein. Klingt gut, muss aber auch realisierbar sein. Das gelingt, wenn die Technik mitmacht. Perfekte Voraussetzungen schafft das smarte Elektroinstallationskonzept von Wieland Electric. Das durchgängig steckbare System von der Verteilung bis hin zum Verbraucher sorgt für klare Installationsstrukturen. Flachleitungen versorgen flächendeckend Bodentanks und Consolidation Points mit und ohne dezentrale Absicherung, sodass Energie überall und jederzeit abgreifbar ist. Selbst in den Möbeln kann die steckbare Installation fortgesetzt werden. Dank Steckbarkeit sind Erweiterungen und Umstrukturierungen schnell und ohne Aufwand erledigt.

 

Temperatur und Helligkeit

Im cleveren Büro profitieren die Mitarbeiter zusätzlich von weiteren Funktionen. Temperatur und Helligkeit lassen sich einfach und individuell steuern. Räume werden für Präsentationen bei Bedarf verdunkelt. Die Beleuchtung am Arbeitsplatz wird nach Wunsch eingestellt und die Helligkeit tageslichtabhängig automatisch angepasst.

Auch dafür hat Wieland mit modularen, dezentralen und direkt steckbaren KNX-Systemen die passenden Lösungen – für die Beleuchtungsteuerung mit DALI und den Sonnenschutz mit Schaltkontakten oder über SMI. Damit ist das Einsparpotenzial hinsichtlich der zu verlegenden Leitungen hoch.

 

Steckbare Installation macht Planung beim modularen Bauen einfach

Nicht nur die Flexibilität des Wieland Systems überzeugt, es punktet auch mit reduziertem Montageaufwand bei Erstinstallation und Umbau. Bis zu 70 Prozent Zeit- und 30 Prozent Kostenersparnis lassen sich damit realisieren. Die werksseitig konfektionierten und geprüften Komponenten garantieren eine immer gleiche Ausführungsqualität und machen dadurch Projekt- und Prozessabläufe besser kalkulierbar. Außerdem wird Planung einfacher. Denn Verwaltungsgebäude entstehen heute oft in modularer Bauweise. Einmal geplant, lässt sich die Installation mit dem Wieland System einfach duplizieren. Aufwand gespart!

 

Wieland auf der Light & Building in Frankfurt

Ganz praktisch erleben Sie die smarten Lösungen von Wieland Electric für das Büro von morgen auf der Light & Building vom 27. September bis 02. Oktober (Halle 12, Stand B60, Halle 8, Stand C50) in Frankfurt.

DOWNLOADS

Pressemitteilung Installation im Bürogebäude

1 MB

Corporate - Deutsch
Branchen
ZurückBranchenBranchenübersichtGebäudetechnikBeleuchtungstechnikMaschinenbauWindenergie
Produkte
ZurückProdukteElektroinstallationVerbindungstechnikSicherheitstechnikIndustrielle KommunikationElectronic + Interface
Support
ZurückSupportServiceSoftware & AppsInfoportalDownloadsTraining
Unternehmen
ZurückUnternehmenÜber unsEinkauf & QualitätNewsKarriere